Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 6427
 
  •   PersonStefan Schüßler
    Director Presales HCM, verantwortlich für den Vertrieb der SAP Personalwirtschaftslösungen in Deutschland
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonAlexander Petsch
    Geschäftsführer von børding messe GmbH & Co KG in Mannheim
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonOliver Greiner
    Dr. Oliver Greiner studierte im Anschluss an seine Banklehre technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart. 1997 kam er als Berater zur Horváth Partner GmbH. 2000 übernahm er die Leitung des neugegründeten Competence Centers „Strategic Management & Innovation“. In den Jahren 2003 ‑ 2004 baute Dr. Oliver Greiner Horváth & Partners in Spanien auf. 2006 folgte die Ernennung von Dr. Oliver Greiner zum Partner. Seine Beratungsschwerpunkte sind die strategische Analyse, Strategieentwicklung, sowie die Strategie-konkretisierung und Überarbeitung der Ziel-systematik durch Einführung von Strategy Maps und Balanced Scorecards in Unternehmen aller Branchen, insbesondere Automobil, Transport, Finanzdienstleistung, Industrie, Handel, Chemie und der Telekommunikation. Daneben ist Herr Dr. Oliver Greiner als Seminarleiter für die Horváth Akademie tätig, sowie Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen zu den unterschiedlichsten Themen der Strategieentwicklung und ‑umsetzung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKarim Barkawi
    Karim Barkawi ist Gründer und Managing Partner der Beratungsgesellschaft Barkawi Management Consultants, die sich auf die Themen Supply Chain Management und Aftersales Services spezialisiert hat.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonAndreas Kirsch
    Andreas Kirsch ist seit Mitte 2006 Vorstandsmitglied der GUARDUS Solutions AG. Zu seinen Verantwortungsbereichen gehören die Softwareentwicklung und Finance/Controlling. Die GUARDUS Solutions AG agiert international mit ihren Schwesterunternehmen GUARDUS Inc. und GUARDUS S.R.L. als MES Anbieter seit ihrer Gründung im Jahre 2002. Die Standardsoftware GUARDUS MES wird heute weltweit als Multisite Lösung von mittelständischen Unternehmen mit einer Benutzeranzahl von 10 bis 1800 Benutzern pro Werk in der diskreten Fertigung eingesetzt. Schwerpunkt des GUARDUS MES Systems ist die Kombination von Standardsoftware auf der einen Seite und die Anpassung kundenspezifischer Arbeitsprosse mittel des GUARDUS Toolsets auf der anderen Seite. Von 2002 bis Mitte 2006 war Andreas Kirsch Aufsichtsratsmitglied der GUARDUS Solutions AG und bereite die unternehmensstrategische Basis für den internationalen Einsatz des GUARDUS MES Systems vor. Die GUARDUS Solutions AG ist eine 100% eigenfinanzierte Kapitalgesellschaft mit breiter Aktionärsstruktur. Als Mitgesellschafter und Geschäftsführer der TS Technische Software GmbH war er seit 1987 für die Produktentwicklung der CIM Komponenten im Bereich CAQ und BDE/MDE verantwortlich. Bereits Mitte der neunziger Jahre wurde auf Basis der praktischen Erfahrungen aus beiden CIM Komponenten das GUARDUS MES System entwickelt welches im Kundenumfeld unter dem Begriff „Factory Workflow“ mit dem Anspruch der papierlosen Fertigung seit 1997 eingesetzt wird. Das GUARDUS MES System gehört zu den Pionieren der integrierten Datenerfassung über eine Oberfläche für BDE/MDE und CAQ Daten sowie die Datenhaltung in einem Datenmodell. Die mittlerweile 20 jährige Erfahrung mit dem Einsatz von DV Systemen zur online Unterstützung aller anfallenden Daten im Shopfloorbereich fließt heute in die Weiterentwicklung des GARDUS MES Systems ein.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
      PersonHannes Dvorschak
    Weitere Details erfahren Sie unter www.b-remarkable.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonLutz Kaufmann
    Univ.-Prof. Lutz Kaufmann leitet seit 2001 den Lehrstuhl für Internationales Management & Beschaffung. Er ist ferner Leiter des WHU-Asia Center, akademischer Direktor des WHU-Campus for Strategy & Leadership und wissenschaftlicher Leiter des Arbeitskreises „Integrierte Unternehmensplanung“ der Schmalenbach-Gesellschaft. Darüber hinaus ist er European Editor des Journal of Supply Chain Management.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonWilmjakob Herlyn
    Veröffentlichungen: "PPS im Automobilbau", Hanser Verlag, München, 2012 Zur Problematik der Abbildung von variantenreichen Erzeugnissen in der Automobilindustrie“ ; veröffentlichte Dissertation als VDI Fortschritt Bericht, Reihe 16, Nr. 52, VDI Verlag, Düsseldorf 1990 „Stücklistenwesen – ein abgehaktes Thema ?“, in : ZwF 87 (1992) Nr. 3 , S. 175 -179 , zusammen mit U. Berr „Bedarfsermittlung , Montage- und Abrufsteuerung von variantenreichen Baugruppen am Beispiel des Moduls Fahrzeug-Cockpit“ in : logistik management 2004 (1) , S. 58 – 68 „Individuelle Bedienungsanleitung für variantenreiche Serienprodukte“ in: ZwF 100 (2005), Nr. 5 , S. 291- 298 Die „Onboard“-Bedienungsanleitung in Kraftfahrzeugen , in: ZwF 101 (2006), Nr. 12 , S. 746 – 751 „Pimp my ride by OEM“- die deutsche Automobilindustrie auf dem Weg zu mass customization, im: Tagungsband der 9. Paderborner Frühjahrstagung 2007 (PBFT) „Kundenindividuelle Produktion und lieferzeitoptimierte Unternehmensnetzwerke“, Fraunhofer Anwendungszentrum
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPeter Winkelmann
    Geb. 18.11.49 in Braunschweig; verh., 2 Kinder. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Saarbrücken promovierte ich an der Universität Bayreuth bei Prof. Dr. Dr. h.c. P. R. Wossidlo mit einer Arbeit über Großinvestitionen mittelständischer Unternehmen zum Dr. rer. pol. .Anschließend war ich als persönlicher Referent von Berthold Beitz, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung, in Essen, tätig. Es folgten Stationen in Führungspositionen im internationalen Marketing und Vertrieb; zuletzt als Geschäftsführer einer mittelgroßen Unternehmung eines Schweizer Konzerns. Stets stand ich im aktiven Verkauf. 1995 wurde ich zum Professor für Marketing und Vertrieb an die FH Landshut berufen. Dort bin ich im Fachbereich Betriebswirtschaft zuständig für den Studienschwerpunkt Marketing und Vertrieb und vertrete ein Konzept einer marktorientierten Unternehmensführung. In Forschung und Lehre ist es mein Anliegen, die Erkenntnisse einer sich dramatisch verändernden Berufswelt von Marketing und Vertrieb in die Hochschule zu tragen und nicht umgekehrt. Ich möchte hervorragend praxisnah ausgebildete Absolventen (meine Produkte) meinen Kunden, der Wirtschaft, anbieten. Meine Ausbildungs- und Beratungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten Markt- und Kundenbetreuung, Vertrieb/Verkauf und vor allem auf der computergestützten Vertriebssteuerung (CRM/CAS). Ich vertrete ein besonderes Konzept einer Verbindung von Kundennähe, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung und bringe dies im Rahmen eines modernen Beziehungsmanagement zur Anwendung. Bei diesem Konzept geht es mir darum, die kundennahen Prozesse von Verkauf, Marketing und Kundendienst zu integrieren. Das geht nicht ohne eine entsprechende Technik. Meine besondere Stärke liegt darin, Vertrieb/Verkauf mit dem Marketing und mit den neuen Software- und Internet-Technologien zusammenzuführen. Ein spezieller Schwerpunkt meiner Arbeit liegt derzeit darin, die Kerngedanken von CRM auch auf den Kundendialog (Corporate Publishing, Dialog-Marketing) zu übertragen (Customer Relationship Communication = CRC). Spezielle Engagements: - Mitgesellschafter der InVIS GmbH www.invis-vertriebsoptimierung.de - Mitglied des CRM-Expertenrates der acquisa - Schirmherr der virtuellen Messe www.acquisa-crm-expo.de - Mitglied des Fachbeirates für die CRM-expo - Mitglied der Fachjury für die Vergabe des BCP Best of Corporate Publishing Awards - zuständig für den neuen Bachelor-Studiengang Vertriebsmanagement an der FH Landshut Eine der neuen Veröffentlichungen: "Vertriebskonzeption und Vertriebssteuerung - die Instrumente des integrierten Kundenmanagements", 4. Auflage, Verlag Vahlen, München 2008 (ISBN 978-3-8006-3538-2.). Dieses Buch beschäftigt sich intensiv mit dem Vertrieb; und speziell mit CRM/CAS. Es enthält Problemlösungsbeispiele von 33 führenden CRM-Anbietern. Weitere Informationen unter www.vertriebssteuerung.de. (http://www.vertriebssteuerung.de.)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von pmOne AG
      PersonTim Erben
    Seit Oktober 2009 arbeite ich als Senior Manager Corporate Marketing für die pmOne AG einem führenden Unternehmen im Markt für Business Intelligence, Performance Management und Big Data.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-05-23 09:12:05 live
generated in 2.618 sec