Kontraktlogistik

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   OrganisationSALT Solutions GmbH
    Prozessgestaltung und IT-Lösungen für Logistik, Handel und Produktion
    Prozessgestaltung und IT-Lösungen für Logistik, Handel und Produktion. Das Leistungsangebot von SALT Solutions richtet sich an Unternehmen, die einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil in der reibungslosen Steuerung ihrer Warenströme und Produktionsabläufe sehen und diesen ausbauen möchten. SALT Solutions ist spezialisiert auf Prozessgestaltung und IT-Lösungen für Logistik und Produktion. Schwerpunkt ist der Aufbau unternehmenskritischer Lösungen auf Basis von J2EE und SAP-Infrastruktur.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonAndreas Bunz
    Herr Dr. Andreas Bunz ist Vorsitzender der Geschäftsführung der LGI ‑ Logistics Group International GmbH.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMichael Schink
    Seit 2012 ist Michael Schink für das Category Management bei MeinPaket.de verantwortlich.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Rahmen der Competence Site stellen wir Ihnen den kompetenzführende Experten LGI Logistics vor, welcher sich als Arbeitgeber im Kompetenzgebiet der Kontraktlogistik vorstellt und so wertvolle Einblicke in die Branche gewährt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Dr. Stefan Kurrle ist im Februar 2010 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender in die oberste Führungsspitze der Fiege Gruppe eingetreten. Mit ihm zusammen wurde die Neustrukturierung des Unternehmens in die Wege geleitet, seine langjährige Branchenerfahrung als Kontraktlogistikexperte und seine Managementerfahrung stellen für die Zukunft von Fiege die Zeichen auf positiv. Die Redaktion der LOGO sprach mit Dr. Kurrle über die anstehenden Entwicklungen und Herausforderungen im Unternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    15.7.2010
    Die Steigerung unserer internen Effizienz, die Entwicklung unserer Bestandskunden und das Gewinnen von Neukunden – das sind die drei großen Themenbereiche, die im Management der Fiege Gruppe intensiv diskutiert wurden. Für sie wurden Lösungen erarbeitet und diese in praktische und schnell nutzbare Pläne eingefügt: Das „Programm 2011 – Effizienz, Bestandskunden, Neukunden“, von den Top-Führungskräften entworfen und getragen, wird unterstützt durch eine neue schlanke und effiziente Organisationsstruktur des Unternehmens. Wichtigster Punkt der jetzt erfolgten Umstrukturierung ist der Eintritt von Dr. Stefan Kurrle als stellvertretender Vorstandsvorsitzender in die oberste Führungsspitze, das Board des Unternehmens, das von Dr. Hugo Fiege und Heinz Fiege als Vorstandsvorsitzende, Jens Fiege und Alfred Messink gebildet wird. Dr. Kurrle, ausgewiesener Experte der Kontraktlogistik, besitzt langjährige Branchenerfahrung und eine bewiesene Managementkompetenz. Er verantwortet alle operativen Bereiche. Alfred Messink, zuständig für Finanzen/Controlling, berichtet weiterhin direkt an Dr. Hugo Fiege. Das operative Geschäft wird in fünf Regionen unterteilt, die in der Funktion des CEO geführt werden: Jens Fiege, Germany West + South, Thomas Knopf, Schweiz + Far East, Stefano Vincinelli, Southern Europe + Eastern Europe, Michael Müller, Germany North + North West Europe, Peter Scherbel, Media + Germany East. Den Vertrieb führt weiterhin Felix Fiege in der Funktion des CEO Engineering. Sie alle berichten an Dr. Stefan Kurrle.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    22.11.2011 bis 23.11.2011
    Im Rahmen der Globalisierung und der zugehörigen Marktentwicklungen werden immer öfter weitläufige strategische Netzwerke gebildet. Unter den Bedingungen eines sich verschärfenden Wettbewerbs kann ein Unternehmen u.a. dadurch erfolgreich sein, dass es bei der Wahrnehmung von Logistikaufgaben die unterschiedlichen Möglichkeiten einer unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit nutzt und zielorientiert eigenständige Kooperationsformen entwickelt. Um so wichtiger ist es, ein partnerschaftliches Miteinander nicht ohne solides juristisches Fundament zu beginnen. Schließlich gilt es, mögliche Streit- und Haftungsfragen schon im Vorfeld zu klären.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Fallstudie / ProjektreferenzLkw-Sicherheit: Schutz vor Überfall beim Parken
    Internationale Studien belegen, dass 42 Prozent aller Frachtdiebstähle auf ungesicherten und nicht überwachten Parkplätzen begangen werden. Um Lkw- Fahrer und ihre Fracht besser vor Übergriffen zu schützen, initiierte die EU im Juni 2007 das Projekt SETPOS (Secured Truck Parking Operation Services). Dabei hatte man die Festlegung europaweit einheitlicher Standards für sichere Lkw-Parkplätze sowie die Erstellung eines Informations-, Parkleit- und Reservierungssystems für alle Arten von Lkw-Parkplätzen zum Ziel. Ende Februar konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden sowie das Nachfolgeprojekt LABEL angestoßen werden. Dabei soll ein Klassifizierungsund Zertifizierungssystem für Parkflächen eingeführt werden und bis Juni 2010 sollen mindestens 70 Parkplätze in 10 Ländern zertifiziert sein. Nicht nur Sicherheitskriterien wie Zutrittskontrollen, Umzäunung und Kameraüberwachung, sondern auch Qualitätsmerkmale wie Komfort, Sauberkeit und Speisenangebot fließen in die Bewertung ein. Eine Vorgehensweise, die bei Time Shuttle, einem Spezialisten für den Transport diebstahlgefährdeter, zeitkritischer Produkte, schon seit Jahren gang und gäbe ist. Sämtliche Stellplätze auf den befahrenen Routen bewertete der Experte in Sachen Hochsicherheitslogistik in selbst durchgeführten Audits. Als Ergebnis erhalten die Fahrer vor Antritt ihrer Transporte verbindliche Vorgaben zu den Parkplätzen, die sie unterwegs ansteuern dürfen. „Wir wissen genau, welchen enormen Stellenwert die richtige Auswahl an Parkplätzen für die Transportsicherheit hat und berücksichtigen dies bei der Routenplanung“, berichtet Heiner Haller, Bereichsleiter Spedition bei Time Shuttle.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Zur Verstärkung des Teams in Wiesloch und Waghäusel sucht die LGI eine/n engagierte/n TEAMLEITER LOGISTIK (M/W)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   InitiativeLOGISTIK 2020
    Initiative für Wissensaustausch und Kommunikation zur Zukunft der Logistik
    Ziel der "Initiative Logistik 2020" ist es, den Wissensaustausch und die Kommunikation in der Branche zu fördern. Die Logistikwelt blickt vielen Herausforderungen und Chancen entgegen, welche die Zukunftsperspektiven der Logistik-Branche aufzeigen. Das Thema „Nachhaltigkeit“ und „Green Logistics“ steht dabei ebenso im Fokus wie das Thema Energieeffizienz im Sinne des ROI. Des Weiteren beeinflussen globalisierte Warenströme den effektiven Einsatz logistischer Konzepte und zeigen, gemeinsam mit den anderen Herausforderungen und Chancen für die Entwicklung der Unternehmen der Logistik-Branche auf.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    8.4.2010
    Wir freuen uns, Ihnen im Rahmen unseres zweiten Specials das Competence Center "Intralogistik" mit unseren langjährigen Partnern INFORM, BEUMER, Deutsche Messe, Junger und AEB vorstellen zu dürfen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Logistikwelt blickt vielen Herausforderungen und Chancen entgegen, welche die Zukunftsperspektiven der Logistik-Branche aufzeigen. Das Thema „Nachhaltigkeit“ und „Green Logistics“ steht dabei ebenso im Fokus wie das Thema Energieeffizienz im Sinne des ROI. Des Weiteren beeinflussen globalisierte Warenströme den effektiven Einsatz logistischer Konzepte und zeigen, gemeinsam mit den anderen Herausforderungen und Chancen für die Entwicklung der Unternehmen der Logistik-Branche auf. Zukunftsperspektiven und die Next Generation Logistics sind eine weitere grosse Aufgabe. Der systematische Austausch über die „Initiative Logistik 2020“ soll dabei helfen, gemeinsam die vorhandenen Probleme zu beleuchten und vorhandene Lösungskonzepte transparent werden zu lassen. Dabei besteht Bedarf auf allen Ebenen von strategischen und strukturellen Fragestellungen bis hin zu geeigneten Lösungsalternativen. Hier finden Sie Interviews von führenden Köpfen der Logistikbranche, die sich bereits intensiv mit den o.g. Themen auseinandersetzen. Auch Ihre Stellungnahme ist gefragt - kontaktieren Sie uns jederzeit gerne, wenn Sie an einer Interviewrunde teilnehmen möchten, die dann hier und an anderer prominenter Stelle sowie in den Social Media plaziert wird.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-28 20:36:32 live
generated in 1.918 sec