Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
  •  von  | 
    31.5.2010
      Fallstudie / ProjektreferenzDienst am Kunden - XELOG für Promlog AG, Pratteln
    Kernkompetenz der Promlog ist die Belieferung des Gross- und Detailhandels im Lebensmittel- und Convenience-Bereich. In einem beispielhaften Projekt wurden innerhalb von neun Monaten die Logistikprozesse auf die neuen Marktanforderungen ausgerichtet und das überalterte Lagerverwaltungssystem abgelöst. Mit LagerSuite® wurde eine leistungsfähige Warehouse Management Plattform implementiert, die Promlog befähigt, als innovativer und flexibler Logistikdienstleister am Markt zu agieren. So übernimmt Promlog für ihre Kunden nicht nur die fachgerechte Lagerung von Ware, sondern auch Zusatzleistungen wie Promotion-Packing, Preisauszeichnung und vieles mehr.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    31.5.2010
      Fallstudie / ProjektreferenzCool & Clever - XELOG für FRIGO St. Johann
    Die FRIGO St. Johann AG, eine Tochter der zum Coop-Konzern gehörenden Bell AG, hat mit der Einführung einer innovativen Logistikplattform einen weiteren wegweisenden Schritt nach vorne getan. Die operativen Logistikprozesse sind durchgängig mit Datenfunk gestützt, Dienstleistungen werden prozessintegriert und mandantenspezifisch durch das Warehouse Management System erfasst, Bestell- und Auftragsdaten werden mehrheitlich elektronisch (EDI) ausgetauscht. Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit des Betriebs konnten nachhaltig gesteigert werden. Kerngeschäft der FRIGO St. Johann ist der Betrieb des Tiefkühl- und Frischwarenlagers, stets in Verbindung mit einem fachgerechten Handling. Im Frischund Tiefkühl-Bereich werden pro Jahr mehr als 160’000 Tonnen umgeschlagen. Die Ware von rund 200 Mandanten (Kunden der FRIGO) wird auf über 30’000 Palettenplätzen gelagert. 70 Mitarbeiter fertigen pro Woche rund 550 Lastkraftwagen und bis zu 30 LKW-Container an 22 Andockstationen ab.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    31.5.2010
    Bei Bataillard – Le Bon Vin – vereinen sich Tradition und Technologie in Harmonie. Vor über hundert Jahren gegründet, ist Bataillard der grösste unabhängige Weinhändler der Schweiz. Mit einer topmodernen Abfüllanlage, einer grosszügigen Lagerinfrastruktur und einer leistungsfähigen IT-Lösung setzt Bataillard Massstäbe in der Branche. Die wechselseitige Integration dieser Systeme gewährleistet eine lückenlose und systemübergreifende Abbildung der Logistikprozesse – vom Auftragseingang über die Fertigung bis zur Verladerampe. Damit ist Bataillard für die Herausforderungen eines umkämpften Marktes hervorragend gerüstet. Kernstück für die Abwicklung der operativen Logistik bildet das Warehouse Management System LagerSuite®.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    3.6.2010
      Fallstudie / ProjektreferenzDie Supply Chain im Griff - XELOG für PANALPINA
    PANALPINA zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Transport- und Logistik-Dienstleistungen. Das Unternehmen konzentriert sich schwerpunktmässig auf interkontinentale Luft- und Seefrachtspedition sowie damit verbundene Supply Chain Management Lösungen. 14'300 Mitarbeitende in 500 Geschäftsstellen erbringen täglich Spitzenleistungen in über 160 Ländern auf allen Kontinenten. Im Jahre 2006 lag der Umsatz bei über 9.3 Mrd. CHF resp. 6.0 Mrd. €. PANALPINA bietet ihren Kunden weltumspannende Supply Chain Management Services. Um die unternehmensweiten Logistikprozesse systematisch weiter zu vereinheitlichen und zu optimieren, führte das Unternehmen zu Beginn des Jahres 2005 LagerSuite® als mandantenfähige Warehouse Management Systemplattform ein. Fast nichts ist unmöglich PANALPINA ist mit dem gewählten Modell heute in der Lage, bei einer Kundenanfrage die Anforderungen und die Machbarkeit sehr schnell zu beurteilen und verbindliche Lösungskonzepte auszuarbeiten. Kai Peters, Vice President Group Logistics: "Für einige der weltweit grössten Unternehmen betreiben wir heute zum Teil höchst komplexes Supply Chain Management. Ohne die Unterstützung durch eine IT-Plattform, wie LagerSuite® sie bietet, wären solche Leistungen schlicht undenkbar!"
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    31.5.2010
      Fallstudie / ProjektreferenzJederzeit den Überblick - XELOG für AMAZONE-Werke
    Die Neugestaltung der Logistikprozesse und die Einführung einer unterstützenden IT-Infrastruktur hat bei den Amazone-Werken zu geradezu revolutionären Fortschritten in Fertigung, Warenbewirtschaftung und Betriebsorganisation geführt. Der Warenumschlag pro Mitarbeitender konnte schrittweise um das 2,5-fache gesteigert werden. Die Durchlaufzeiten für Rüstaufträge konnten bereits mit der Einführung der Warehouse Management Plattform LagerSuite® um 50% reduziert werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    16.9.2010
    Mit LagerSuite®, dem modularen und freikonfigurierbaren Software-Standard, realisiert XELOG kundenspezifische, innovative Lösungen für professionelles Warehouse Management, für die Kommissionierung und Materialflusssteuerung. LagerSuite® führt, steuert und optimiert alle Prozesse in der Intralogistik. Durch die offene  Architektur lässt sich LagerSuite® nahtlos in Ihre bestehende Umgebung einbetten. Datenfunk ermöglicht die mobile Benutzerführung und beleglose Kommissionierung (mobile Terminals, Pick-by-Voice, Pick-to-Light). Die Nutzung von Identifikationstechniken wie Barcode oder RFID steigert die Prozessqualität zusätzlich. Als zentraler Lagerleitstand liefert Ihnen LagerSuite® wertvolle Logistikkennzahlen, erhöht die Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Bestandssicherheit und Lieferqualität werden nachhaltig gesteigert, der Aufwand für Inventur und Reporting reduziert sich. Erfahren Sie mehr in der Broschüre im Download!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    19.4.2011
      Produkt- / Service-InfoRendite der Intralogistik steigern
    Was rechnet sich? Wo lege ich allenfalls drauf? Diese Fragen bewegen jeden Logistiker. Steigender Kostendruck und sinkende Margen verlangen unweigerlich nach einer verstärkten Kostentransparenz bei der Erbringung logistischer Leistungen.  Die Quersubventionierung logistischer Leistungen ist sowohl aus Unternehmer- als auch aus Kundensicht auf Dauer nicht das richtige Geschäftsmodell! Transparenz und klare Abgrenzung logistischer Kosten für Unternehmer und Kunden ist heute mehr denn je gefragt. Dabei stehen zwei Bedürfnisse im Brennpunkt. Lagergeld-Abrechnung : Kein Unternehmen ist willens, Lagerplatz kostenlos oder wegen Fehlkalkulation zum Schleuderpreis zu überlassen. Umgekehrt wünschen Mandanten präzise, nachvollziehbare Abrechnungen. Dienstleistungsverrechnung : Die beim Handling der Ware (z.B. beim Kommissionieren, Warenausgang usw.) erbrachten Zusatzdienstleistungen werden oft ungenau, mit unverhältnismässigem administrativem Aufwand oder gar nicht erfasst. Dementsprechend ist die Abgeltung unbefriedigend, nicht kostendeckend oder fehlt gänzlich. XELOG bietet Ihnen praxisnahe Konzepte und Lösungen, um die Effizienz und Wirtschaftlichkeit Ihrer Intralogistik nachhaltig zu steigern. Lesen Sie hier weiter (pdf-Artikel). (http://www.xelog.com/fileadmin/user_upload/downloads/Leistungsverrechnung.pdf)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    2.6.2010
    Steigender Kostendruck und sinkende Margen verlangen unweigerlich nach einer verstärkten Kostentransparenz bei der Erbringung logistischer Leistungen. Fast täglich muss man sich Fragen stellen wie "Was rechnet sich?" und "Wo lege ich drauf”? Die Quersubventionierung logistischer Leistungen ist sowohl aus Unternehmer- als auch aus Kundensicht auf Dauer nicht das richtige Geschäftsmodell. Transparenz und klare Abgrenzung logistischer Kosten für Unternehmer und Kunden ist heute mehr denn je gefragt. XELOG bietet in Form des Warehouse Management Systems LagerSuite® praxisnahe Lösungen für diese Bedürfnisse.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    16.9.2010
    Ware muss schnell, effizient und ökonomisch bewirtschaftet werden. Leistungsoptimierte Prozesse, gestützt durch eine innovative Infrastruktur, sind Eckpfeiler für eine schlagkräftige Logistik. Hier eröffnet LagerSuite® in Kombination mit den Best Practices von XELOG neue Perspektiven. Nutzen Sie diesen Wettbewerbsvorteil. Die Kompetenz in der Optimierung logistischer Abläufe und die in vielen Projekten gewonnene Erfahrung hat XELOG in LagerSuite® eingebracht. Mit LagerSuite®, dem modularen und frei konfigurierbaren Software- Standard, realisiert XELOG kundenspezifische, innovative Lösungen für das Warehouse Management (Lagerverwaltung) und die gesamte Materialflusssteuerung in der Intralogistik. Aus der Praxis. Für die Praxis. Bewährte Funktionsumfänge, eine ausgewiesene Integrationsfähigkeit und Robustheit machen LagerSuite® zu einer zukunftssicheren Investition für die Steuerung, Optimierung und Automatisierung einer effizienten Intralogistik. Optimierte Prozesse stehen insbesondere auch für kurze Zugriffswege und minimale Durchlaufzeiten – kurz: Effizienzgewinn. Über konfigurierbare Prozessketten können die Abläufe (Prozesse) kundenspezifisch abgebildet werden. Aus der Praxis, für die Praxis. Das ist LagerSuite®.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    16.2.2011
    Transport, Lagerlogistik, Kranarbeiten und Industrieumzüge zählen zu den Kernkompetenzen des international operierenden Unternehmens EMIL EGGER AG (http://www.ete.ch/) mit Hauptsitz in St. Gallen.  Aufgrund der Tätigkeitsfelder präsentiert sich die Lagerlogistik sehr heterogen, was die Organisation und die Abwicklung des operativen Geschäfts betrifft. Auf dem weiträumigen Werksgelände in St. Gallen wird in rund 20 Hallen Ware unterschiedlichster Art gelagert: Kleinteile bis Palettenware, Umschlagware (cross docking), Schwergut (40t), Lebensmittel, Archivware. Einige Lagerbereiche werden auch fest vermietet. Die Bewirtschaftung des Lagers erfolgt heute rein manuell. Die Berechnung und Verrechnung der intralogistische Leistungen mit Hilfe von Excel- und Papierlisten belastet Monat für Monat die personellen Ressourcen zusätzlich. EMIL EGGER erkannte das Rationalisierungspotenzial schon lange, doch die geplante Übernahme der logistischen Lager- und Verteildienste für einen führenden Getränkehersteller per 01. April 2011 stellten insbesondere Kommissionierung und Konfektionierung der Ware in ein neues Licht. Deshalb evalierte EMIL EGGER eine WMS-Lösung für die professionelle Bewirtschaftung der gesamten Intralogistik, und die Wahl fiel auf XELOG LagerSuite (http://www.xelog.com/de/software/). Die wichtigsten Ziele der neuen WMS-Lösung sind: Mandantenfähige Bewirtschaftung der Läger Barcode Scanning und beleglose Kommissionierung und Konfektionierung Datenmässige Integration mit Mandantensystem (z.B. SAP), um Auftrags-, Bestell- und Bestandsdaten automatisch auszutauschen Prozessintegrierte Erfassung und automatisierte Verrechnung der Leistungen an die Mandanten (Lagergeld je nach Art und Lagerung der Ware, zusätzlich erbrachte Dienstleistungen, Lagerpauschalen). Elektronische Integration mit dem Transportmanagementsystem (TRAN-3000) zur Übermittlung der transportrelevanten Daten Integration mit der Finanzbuchhaltung (Proffix) zum Austausch der Abrechnungsdaten (Lagergeld, value added services) EMIL EGGER plant, die Lösung zu einem späteren Zeitpunkt auch an den weiteren Standorten und bei den Tochterunternehmen einzusetzen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
Anbieter
current time: 2014-07-30 15:07:49 live
generated in 1.439 sec