Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
 
  •   Frage
     von  | Competence Site | 
    25.10.2013
    Liebe Mitglieder der Competence Site, nach unseren funktionalen Delphi-Roundtable (BPM, MES, ... 2020) möchten wir jetzt auch die Zukunft der Branchen beleuchten. Bei Interesse am Mitwirken wie immer eine kurze Email an mich: w.felser@netskill.de (mailto:w.felser@netskill.de)! Beste Grüße Winfried
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Die LogiMAT 2013 ist vorbei und konnte eine positive Bilanz ziehen. Was sind Ihre Statements als Aussteller zur Logimat 2013?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Stetig neue Kunden im Onlinehandel, größere Warenkörbe, eine steigende Kauffrequenz, Same-Day-Zustellung etc.. Die Anforderungen an die Intralogistik steigen, um mit den gestiegenen Anforderungen des modernen Handels Schritt zu halten.   Bieten Sie Entscheidern in der Intralogistik auch Lösungen an, mit denen sie den neuen Herausforderungen durch den Handel gewachsen sind?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Neben den traditionellen Ausstellungsschwerpunkten Hard- und Software, Weiterbildung und Training sowie Personaldienstleistungen nimmt die Messe PERSONAL2014 Nord vom 6. bis 7. Mai in Halle H und Saal 3 des CCH Hamburg weitere Facetten des Personalmanagements intensiv ins Visier: „Corporate Health“ und „HR in maritimer Wirtschaft & Logistik“ Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord in Hamburg? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Um auf diese Herausforderungen der Zukunft reagieren zu können, müssen Unternehmen wichtige Handlungsbereiche bzw. Lösungen identifizieren bzw. priorisieren. Welche TO DOS sollten Ihrer Meinung nach auf der Agenda 2020 der Unternehmen stehen? Können Sie die 5 wichtigsten Maßnahmen identifizieren / formulieren?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Die Produktion ist nicht erst durch Industrie 4.0 im Wandel, aber mit Industrie 4.0 hat der Wandel wieder einen prominenten Namen bekommen.  Auch die Energiewende und andere Treiber sorgen für Veränderungsdruck. Hiervon können MES und MES-Anbieter profitieren. MES als zentrale Drehscheibe einer agilen Produktion mit maximaler Top-Management-Attention – das wäre sicher im Sinne der Branche. Aber sind wir schon so weit bzw. wie weit sind wir davon noch entfernt? Wo stehen wir heute bei MES-Systemen im Sinne aller relevanten Dimensionen, also bei der Top-Management-Attention, Marktdurchdringung und Lösungsreife? Wo ist MES heute schon erfolgreich etabliert und wo sind immer noch die weißen Flecken? Wie hat sich MES dabei rückblickend bis zum heutigen Status-Quo entwickelt? Sind wir also schon bei selbstabstimmenden Produktionsprozessen oder doch noch BDE  oder mangelt es oft noch an Grundsätzlichem wie einheitlichen Kennzahlen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Das zweite große Thema, das auch die Intralogistik bewegt, ist das Internet der Dinge bzw. die Industrie 4.0. Der integrative Gedanke passt ideal zur Intralogistik.   Wie bewerten Sie die Zukunftspotenziale von „Internet der Dinge“ und „Industrie 4.0“? Inwieweit sind beide Themen bereits für Sie relevant? Können Sie schon Lösungen anbieten oder planen sie solche?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Gesetzliche Regulierung, Transparenz, Energiewende, Kostendruck, Nachhaltigkeit, Globalisierung, zunehmender Wettbewerb, Kooperationen, demografischer Wandel, (Zwang zu immer größerer) Flexibilität / Agilität, Online-Commerce, Digitalisierung/ Automatisierung, Vernetzung, Internet der Dinge, Industrie 4.0, ....   Was sind für Sie die fünf wichtigsten Begriffe (Reihenfolge 1 ...5), die am besten die Herausforderungen / Chancen bzw. Treiber der Intralogistik bis 2020 bezeichnen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Betrachtet man heute die Märkte und Lösungen im MES-Umfeld, dann ergeben sich bei Produkten und Anbietern immer wieder Überschneidungen oder strategische Kooperationen. Zugleich differenzieren sich Anbieter in diesen Märkten durch ihren Branchenfokus oder andere Formen der Nische. Last, but not least bleibt die alte Frage „Integriert oder Best-Of-Breed“ auf der Agenda bei der Systemauswahl. Wie werden sich hier Ihrer Meinung nach in Zukunft (bis 2020) MES-Anbieter und -Märkte entwickeln? Wird es verstärkt zu Spezialisierungen oder umgekehrt zu integrierten Lösungen kommen? Erwarten Sie Konsolidierungen am Markt und Übernahmen von Anbietern? Wodurch differenzieren Sie sich in Zukunft erfolgreich? 
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • MES-Lösungen werden von einer Vielzahl von Treibern beeinflusst. Die technischen Möglichkeiten werden immer besser (RFID, Evernet, Mobile, Apps, ...), zugleich  wächst der Druck in Richtung Flexibilisierung, Kundenindividualisierung oder Effizienz. Was sind Ihrer Meinung nach dabei die wichtigsten Treiber für Innovation im MES-Umfeld? Mit welchen relevanten MES-Trends bzw. -Veränderungen rechnen Sie für die Zukunft bis 2020? Wie werden sich also Anforderungen und Lösungen/ Funktionen noch verändern? Wie stellen Sie und ihr Unternehmen sich auf den Wandel ein?  
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
Partner
Anbieter
current time: 2014-07-31 07:21:39 live
generated in 1.684 sec