Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (755)

Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 76 | >
  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG an das Netzwerk der Competence Site | 28.3.2014, 13:59:47 Ihre Hinweise zu den den Competence Books Intralogistik und SCM/SCE?

    Liebe Nutzer und Experten der Competence Site, endlich sind auch Intralogistik und SCM / SCE unser nächster Fokus! Für die Vorbereitung der beiden Competence Books freuen wir uns wie gewohnt sehr über Ihre Hinweise zu den wichtigsten: - Teilthemen - Experten - Unternehmen - Informationsquellen - Videos - ... ...  mehr

    Liebe Nutzer und Experten der Competence Site,
    endlich sind auch Intralogistik und SCM / SCE unser nächster Fokus! Für die Vorbereitung der beiden Competence Books freuen wir uns wie gewohnt sehr über Ihre Hinweise zu den wichtigsten:

    - Teilthemen
    - Experten
    - Unternehmen
    - Informationsquellen
    - Videos
    - ...

    Mail wie immer gerne an w.felser@netskill.de.
    Beste Grüße

    Winfried Felser
  • Blog-Eintrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, Scheer Group GmbH Scheer Group - Blog | 10.3.2014, 8:00:47 Keynote von Prof. Scheer Live von der CeBIT 2014

    Live von der CeBIT 2014 am 13. März 2014 (15:45-16:15 Uhr): Keynote von Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer Thema: „Industrie 4.0: Innovationen in Produkten, Dienstleistungen, Logistik und IT“

    Live von der CeBIT 2014 am 13. März 2014 (15:45-16:15 Uhr): Keynote von Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer Thema: „Industrie 4.0: Innovationen in Produkten, Dienstleistungen, Logistik und IT“
  • Antwort von Martin Weiblen, WeiblenMarketing zu Trends Intralogistik von Peter Kazander | 7.3.2014, 18:45:03 RE: ( 30 ) Trends Intralogistik

    Industrie 4.0 oder anders gesagt muss / wird es deshalb eine Intralogistik 4.0 geben?

    Industrie 4.0 oder anders gesagt muss / wird es deshalb eine Intralogistik 4.0 geben?
  • Frage von Dr. Winfried Felser, NetSkill AG zu PERSONAL2014 Nord & Süd | 7.3.2014, 9:50:10 Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord?

    Neben den traditionellen Ausstellungsschwerpunkten Hard- und Software, Weiterbildung und Training sowie Personaldienstleistungen nimmt die Messe PERSONAL2014 Nord vom 6. bis 7. Mai in Halle H und Saal 3 des CCH Hamburg weitere Facetten des Personalmanagements intensiv ins Visier: „Corporate Health“ und...  mehr

    Neben den traditionellen Ausstellungsschwerpunkten Hard- und Software, Weiterbildung und Training sowie Personaldienstleistungen nimmt die Messe PERSONAL2014 Nord vom 6. bis 7. Mai in Halle H und Saal 3 des CCH Hamburg weitere Facetten des Personalmanagements intensiv ins Visier: „Corporate Health“ und „HR in maritimer Wirtschaft & Logistik“

    Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord in Hamburg? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?


    Antworten ( 4 )
  • Hinweis von Diplom Kauffrau Heide Guhl-Behrendt, marcus evans Germany Ltd. für das Netzwerk der Competence Site | 3.3.2014, 12:27:13 Kampfansage Maschinen- und Anlagenbau #SE-MuA2014

    China: starker Konkurrent und Treiber für deutschen Maschinenbau www.chemietechnik.de/texte/anzeigen/120583/China-starker-Konkurrent-und-Treiber-fuer-deutschen-Maschinenbau/VDMA-Impuls-Stiftung-Strategie-Maschinenbau-China+VDMA-Verband-Deutscher-Maschinen-und-Anlagenbau-e-V...  mehr

  • Frage von Christian Konz , ibo Beratung und Training GmbH an das Netzwerk der Competence Site | 24.2.2014, 9:17:19 Variantenmanagement, Industrie 4.0, Voice of Customer, erfolgreiche Produkte und effiziente Strukturen – ohne gut organisiertes Produktmanagement wird es schwierig!

    Im Maschinen- und Anlagenbau ticken die Uhren anders. In letzter Zeit auf jeden Fall schneller als gemeinhin üblich und gewünscht. Was sind die Treiber? Mit dem Argument der steigenden Komplexität holt man heute keinen mehr hinter dem Stanzwerk hervor. Auf der anderen Seite: Wer rastet, der rostet! Oft sind ...  mehr

    Im Maschinen- und Anlagenbau ticken die Uhren anders. In letzter Zeit auf jeden Fall schneller als gemeinhin üblich und gewünscht. Was sind die Treiber? Mit dem Argument der steigenden Komplexität holt man heute keinen mehr hinter dem Stanzwerk hervor. Auf der anderen Seite: Wer rastet, der rostet! Oft sind Produktmanager im Maschinen- und Anlagenbau für mehrere tausend Produkte verantwortlich. Variantenmanagement, Automatisierung, Mass Customization und Industrie 4.0...

    http://orgportal-blog.de/

  • Blog-Eintrag von Torsten Goldbecker , itelligence AG Torsten Goldbecker | 17.2.2014, 11:27:04 LogiMAT 2014: Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen

    Die LogiMAT ist die internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss. Sie setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe und findet vom 25. – 27. Februar in der Neuen Messe Stuttgart statt. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die...  mehr

    Die LogiMAT ist die internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss. Sie setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe und findet vom 25. – 27. Februar in der Neuen Messe Stuttgart statt. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik.

    Wir, die itelligence AG, sind in diesem Jahr erstmals als Aussteller auf der LogiMAT in Halle 5 amStand 237 vertreten. Als Highlight präsentieren wir unsere Lösung it.x-press mit der die Versandabwicklung in SAP einfach und schnell abgewickelt werden kann. Daneben zeigen wir anhand eines tatsächlich nachgebauten Packtischs auf dem Stand live, wie die Packtischlösung it.x-pack das Arbeiten an Packstationen verbessert.

    Daneben halten wir dort auch die beiden folgenden Fachvorträge:

    • Dienstag, 25. Februar 2014
      15:30 – 16:00 Uhr
      Forum III – Halle 5

      „Versandabwicklung mit KEP-Dienstleistern und Speditionen (inkl. Sendungsverfolgung und logistischer Rechnungsprüfung) innerhalb SAP“
    • Mittwoch, 26. Februar 2014
      12:15 – 12:45 Uhr
      Forum III – Halle 5
      „Projektbericht: Optimierung der KEP-Prozesse im SAP-Umfeld dargestellt an einem konkreten Kundenbeispiel“

    Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie an einem Besuch der LogiMAT 2014 interessiert sind.

  • Antwort von Dr. Hans Christoph Dönges , SALT Solutions GmbH zu Ausstellungsschwerpunkte LogiMAT / Pläne 2014 / 2020 von Peter Kazander | 13.2.2014, 20:56:36 RE: ( 11 ) Ausstellungsschwerpunkte LogiMAT / Pläne 2014 / 2020

    Eine auf operativer Ebene vollständig verzahnte Lieferkette ist unsere große Vision. Auf der LogiMAT zeigen wir, was bereits heute in Produktion, Lager und Transport auf der SAP Platform möglich ist. Wir kümmern uns um die gesamte Prozesskette von End to End und von SAP bis zum Endgerät.

    Eine auf operativer Ebene vollständig verzahnte Lieferkette ist unsere große Vision. Auf der LogiMAT zeigen wir, was bereits heute in Produktion, Lager und Transport auf der SAP Platform möglich ist. Wir kümmern uns um die gesamte Prozesskette von End to End und von SAP bis zum Endgerät.

  • Antwort von Dr. Hans Christoph Dönges , SALT Solutions GmbH zu Industrie 4.0, Innovationen in der Intralogistik für bessere Produktion von Peter Kazander | 13.2.2014, 20:53:38 RE: ( 11 ) Industrie 4.0, Innovationen in der Intralogistik für bessere Produktion

    Industrie 4.0 steht und fällt mit der Standardisierung der Kommunikation auf dem Shop Floor. Nicht eine Prozessstandardisierung ist ausschlaggebend, sondern eine Standardisierung von Schnittstellen und Services, die die Systeme nutzen. Erst entfaltet sich das große Potenzial der Flexibilisierung. Die Intralogistik...  mehr

    Industrie 4.0 steht und fällt mit der Standardisierung der Kommunikation auf dem Shop Floor. Nicht eine Prozessstandardisierung ist ausschlaggebend, sondern eine Standardisierung von Schnittstellen und Services, die die Systeme nutzen. Erst entfaltet sich das große Potenzial der Flexibilisierung.

    Die Intralogistik bietet sicher Möglichkeiten zur Optimierung, z.B. durch Ablösung von Stetigförderern durch intelligente selbstfahrende Automaten. Aber das eigentliche Potenzial entsteht in der Fertigung, wo Maschinen und Waren sich autonom optimieren können. Wenn ich auch persönlich nicht mit einer vollständigern Auflösung von planenden Zentralsystemen rechne, so werden diese Systeme sich dennoch stark verändern. Die Planungsfrequenz wird sich erhöhen, auf Störungen wird in Echtzeit mit Neuplanungen reagiert, Detailplanungen können sogar entfallen, da die Maschinen und Waren sich in Grenzen selbst optimieren werden. Dadurch entstehen fehlertolerante und selbstheilende Fertigungssysteme, die den namen Industrie 4.0 tatsächlich verdienen.

    SALT Solutions beschäftigt sich auf der SAP Platform seit Langem mit diesen Integrationsszenarien. Mit Add-Ons zu SAP PP können Fertigungsprozesse z.B. nach Methoden des Lean Production eingerichtet und dimensioniert werden und für eine dynamische Selbststeuerung vorbereitet werden. Jegliche Arten der Kommunikation von Maschinen und Menschen mit IT Systemen sind bereits möglich. Basistechnologien wie RFID, Augmented Reality etc. werden unterstützt bzw. befinden sich in Erprobung.

    Der nächste Schritt wird dabei sein, die Produktionsplanung und –steuerung mit modernen InMemory Technologien, wie z.B. SAP HANA, zu optimieren und auf Basis dieser neuen Technolgie auch neue Industrie 4.0-konforme Steuerungskonzepte zu entwickeln.

     

  • Antwort von Dr. Hans Christoph Dönges , SALT Solutions GmbH zu TradeWorld, Innovationen in der Intralogistik für den (Online-)Handel von Peter Kazander | 13.2.2014, 20:50:27 RE: ( 11 ) TradeWorld, Innovationen in der Intralogistik für den (Online-)Handel

    SALT Solutions hat sich frühzeitig mit dieser Herausforderung auseinandergesetzt und bietet ein abgestimmtes Portfolio. Beginnend mit innovativen Lösungen für Webshops, die das Einkaufserlebnis steigern, über die Integration von unterschiedlichen Verkaufskanälen auf einer einheitlichen Plattform, die z.B. erlauben, dass...  mehr

    SALT Solutions hat sich frühzeitig mit dieser Herausforderung auseinandergesetzt und bietet ein abgestimmtes Portfolio. Beginnend mit innovativen Lösungen für Webshops, die das Einkaufserlebnis steigern, über die Integration von unterschiedlichen Verkaufskanälen auf einer einheitlichen Plattform, die z.B. erlauben, dass online bestellte Ware in Shops zurückgegeben werden kann, bis in die Logistikabwicklung ist für alle Anforderungen gesorgt. Flexible Hochleistungslösungen auf Basis von SAP EWM ebenso wie effiziente Versandlösungen zur Integration von KEP-Dienstleistern können am Messestand besichichtigt werden. Schwerpunkt der LogiMAT stellen natürlich die operativen Logistiksysteme dar.

Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 11 | ... | 76 | >
Anbieter
current time: 2014-04-20 11:10:15 live
generated in 1.223 sec