Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
 

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Das Fraunhofer IML forscht, entwickelt und realisiert für Sie, um Unternehmen und Institutionen fit zu machen für die logistischen Herausforderungen im inner- und außerbetrieblichen Bereich.
width:508 height:138 format:landscape portrait_treshold_width:348 dimension_relation_treshold:1.5
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Stefan Schmidt
Adresse:

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund

Zur Webseite

Hompepage: Fraunhofer Institut IML
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
    Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gliedert sich in die Bereiche
    - Materialflusssysteme
    - Unternehmenslogistik
    - Logistik, Verkehr und Umwelt
    Durchgängige Material- und Informationsflüsse sind sowohl innerbetrieblich wie auch außerbetrieblich ein entscheidender Faktor zur Ausschöpfung bestehender Rationalisierungspotenziale sowie zur Steigerung der Flexibilität und der Produktivität auf dem Weg zur Kundenorientierung. Das Fraunhofer IML bietet hier innovative Forschungs-, Entwicklungs-, Engineering- und Consultingdienstleistungen und maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen aller Branchen an. Zahlreiche Produkte ‑ vom Palettierroboter über Lagersysteme bis zur Simulationssoftware ‑ haben ihre Geburtsstätte in Dortmund und werden heute weltweit eingesetzt.
    Das Fraunhofer IML kooperiert mit internationalen Wissenschaftseinrichtungen und Institutionen. Es arbeitet weltweit mit Unternehmen aller Branchen zusammen.

    Weitere Außenstellen und Projektzentren des Fraunhofer IML existieren in Cottbus, am Frankfurter Flughafen, in Paderborn und Prien am Chiemsee.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  •   PersonMichael ten Hompel
    Herr Prof. Dr. Michael ten Hompel ist Leiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) und Inhaber des Lehrstuhls "Förder- und Lagerwesen" (http://www-flw.mb.uni-dortmund.de) der Universität Dortmund. Wissenschaftlicher Werdegang 1977 - 1985 Studium der Elektrotechnik an der RWTH Aachen Fachrichtung technische Informatik Abschluss Diplom-Ingenieur 1980 - 1984 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kunststoffverarbeitung der RWTH Aachen 1982 - 1986 Mitarbeiter des Ingenieurbüros Seiger Entwicklungen im Bereich der Mess- und Regelungstechnik 1986 -1987 wissenschaftlicher Angestellter der Universität Dortmund, Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen - Steuerungs- und Materialflusstechnik 1987 - 1989 wissenschaftlicher Angestellter des Fraunhofer-Institutes für Transporttechnik und Warendistribution, Dortmund - Steuerungs- und Materialflusstechnik 1991 Promotion an der Universität Witten/Herdecke bei Prof. Dr. Grönemeyer, Thema der Dissertation: "Beitrag zur verbesserten nichtinvasiven kontinuierlichen tonometrischen Blutdruckmessung beim Menschen" 1989 - 1991 Leiter der Dortmunder Filiale der IGS GmbH & Co. KG, Aachen - Rechnersysteme und Netzwerke seit 1994 Lehrauftrag an der Universität Dortmund - Automatisierungstechnik II 1988 - 2000 Geschäftsführender Gesellschafter der GamBit GmbH seit Gründung der Gesellschaft 1988 - Software & Engineering für Produktion und Logistik - Verantwortung für über 70 Mitarbeiter heute Univ.-Prof. und Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund Institutsleiter des Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Tim Christian Geißen berät in seiner Funktion als Projektleiter in der Abteilung Intralogistik und –IT Planung des Fraunhofer IML Kunden unterschiedlichster Größen und Branchen bei der Auswahl und Einführung effizienter Warehouse Management Systeme.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonGünter Dietze
    Schwerpunkte: Warehouse Management Systeme (WMS), Intralogistik-Beratung, Optimierungsalgorithmen („PUZZLE®“)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Intralogistik ist mit über 110.000 Beschäftigten und 20 Milliarden Euro Umsatz eine der wichtigsten Branchen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Sie gilt im weltweiten Vergleich als innovativ und ist auf moderatem Wachstumskurs. Laut VDMA ist Deutschland intralogistischer Exportweltmeister vor China und den USA.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    15.4.2005
    Der Vortrag wurde auf dem 6. Logistics Forum Duisburg am 24.2.2005 gehalten in der Sequenz C2: "Schnittstellenoptimierung und Systemintegration - Logistikdienstleister zwischen Anpassungsdruck und Gestaltungschance"
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    6.2.2013
    Donnerstag, 21. Februar 2013 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, Forum V, Halle 4   Moderation: Dr. Volker Lange, Leiter Verpackungs- und Handelslogistik AutoID- und RFID-Systeme, Fraunhofer IML, Dortmund   Verpackungen und Ladungsträger bestimmen maßgeblich die Effizienz von Lieferketten. Technologische Entwicklungen wie, E- bzw. M-Commerce, App-Anwendungen oder neuste AutoID-Systeme sowie gesellschaftspolitische Herausforderungen nach mehr Nachhaltigkeit oder demographische Veränderungen sind Treiber für neue Innovationen. Kann die Verpackung dazu einen Beitrag leisten und wie effizient sind Verpackungssysteme wirklich?   Auf der einen Seite produzieren deutsche Hersteller im Jahr fast 20 Millionen Tonnen Packmittel im Wert von über 32 Milliarden Euro. Auf der anderen Seite fallen immer wieder mit Luft gefüllte Verpackungen auf, Beschädigungen und Schwund von Paletten sind für viele Beteiligte ein großes Übel und auch LKWs sind nicht immer komplett ausgelastet. Die Verknüpfung von Waren- und Informationsfluss durch die Verpackung stellt eine immer wichtigere Funktion für Unternehmen dar. Smartphones und Apps werden in Zukunft nicht mehr aus logistischen Prozessen weg zu denken sein. Ein Anwendungsfeld hierfür ist das Ladungsträgermanagement mittels mobiler Technologien. Um Bestände effektiv zu verwalten, könnte mit allgegenwärtiger Technik Zustand und Menge der Ladungsträger regelmäßig erfasst werden. Zudem informieren intelligente Verpackungen und Ladungsträger zu jedem Zeitpunkt über den eigenen Standort, Inhalt und Zustand der Ware.   Die Sendungsverfolgung gehört bei großen Paketdienstleistern zum Standard. 9 Millionen versendete Pakete pro Tag und der Wachstum des e-commerce Marktes in Deutschland auf einen Umsatz von 21,7 Milliarden Euro machen die ökonomische und ökologische Bedeutung zukünftiger Verpackungssysteme sehr deutlich. Lebensmittel und Medikamente müssen in einwandfreiem Zustand den Verbraucher erreichen. Unterschiedlichste Auftragsgrößen müssen mit einer begrenzten Anzahl von Verpackungen sicher und effizient verpackt werden. Steigendem Verpackungs- und Transportaufkommen muss strategisch entgegengewirkt werden. Hierfür müssen Lösungen gefunden werden, um Verpackungs-material einzusparen, die Volumennutzung von Paketen zu erhöhen und letztendlich den Kunden zufriedenzustellen.   Insgesamt gilt es die Vorteile des Onlinehandels mit dem stationären Handel zu verknüpfen. Ohne Ladungsträger - dem Rückgrat der physischen Logistik - sind effiziente logistische Prozesse weiterhin nicht denkbar. Aber auch hier müssen eine steigende Artikelvielfalt, kommissionierte Kleinsendungen und Aktionsware kosten- und ressourceneffizient vom Produzenten bis in die Filiale transportiert werden. Expertenteams aus Forschung, Industrie, Handel und Spediteuren erarbeiten aktuell neue Palettentypen u.a. eine neue Halbpalette.   Neue Entwicklungen müssen dabei immer dem Trend der steigenden Automatisierung und Individualisierung von Produkten und Verpackungen gerecht werden. In den Bereichen Lagerung, Kommissionierung und innerbetrieblicher Transport darf dabei die Flexibilität nicht verloren gehen. Nach dem Warenausgang sind steigende Transportkosten und eine nachhaltige Logistik nur zwei der Herausforderungen denen sich erfolgreiche Unternehmen stellen müssen.   Zu diesen verpackungslogistisch hochrelevanten Themen erhalten Sie einen ausgiebigen Einblick in unserem Forum.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-07-28 16:12:12 live
generated in 2.028 sec