Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4804
 
  •  von 
    24.12.2010
    28-seitige Studie
    Bereits ca. 70% der Diskussion rund um das Thema Banken findet über Social Media Kanäle statt. die Diskussion wird meist durch öffentliche Berichterstattung und PR in den klassischen Online-Medien angestoßen (ca. 30% des Gesamtdiskussionsvolumens) – die beiden Kanäle (Online News und Soziale Medien) „verschwimmen“ somit immer mehr. Social Review legt seinen Schwerpunkt auf die sozialen Medien und betrachtet somit explizit nur diesen Bereich.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    12.9.2014
    Ob es um die Personalakte, Talentmanagement oder neue Recruiting-Strategien geht: Bei ihrer täglichen Arbeit haben HR-Verantwortliche eine Vielzahl von Aufgaben zu bewältigen. Cloud-basierte Lösungen werden im Personalwesen deshalb immer beliebter. Sie sind schnell verfügbar und lassen sich flexibel nutzen. Datenschutz und Compliance-Vorgaben müssen dabei sicher gewährleistet werden – eine Herausforderung für die IT-Infrastruktur in Unternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Von der individuellen Information zur IT
    Consumerization bedeutet die Ausrichtung von Information auf den Kunden, den Nutzer von Information. Die Ausrichtung erfordert eine individuelle Anpassung einer Informationsversorgung, die überall zur Verfügung stehen wird. Diese wiederum führt zum Wandel in Unternehmen, der Informationstechnik zur Drehscheibe werden lässt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    3.1.2013
    Lieferketten werden immer komplexer. Doch kaum ein Unternehmen kennt die Supply Chain weiter als über seine direkten Lieferanten hinaus. Also was tun? Ein Lösungsansatz ist eine Supply Chain Mapping Software , die komplexe Liefernetzwerke visualisiert. Der Artikel beschreibt, über welche Funktionen eine Supply Chain Mapping Software verfügen sollte.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Auf dem Markt für nachhaltige Geldanlagen werden Typen von Analysen und Selektionskriterien unterschieden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Gipfelstürmer zum Nulltarif? Logistik ohne den Einsatz prozessunterstützender Informationstechnologien (IT) zu betreiben, ist heute kaum mehr denkbar. Die Kunst besteht darin, Geschäft und IT derart in Einklang zu bringen, dass größtmöglicher Nutzen für das gesamte Unternehmen resultiert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • „Nutzer wollen zählbare Vorteile, keine Freundschaften.“ Diesen Titel trägt ein Forschungsbericht der Deutsche Bank Research vom Mai 2011 über das Engagement von Banken in sozialen Netzwerken. Der Bericht zeigt, dass sich Social-Media-Nutzer mehr Informationen über Produkte und weniger Besuche in der Bankfiliale wünschen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Cockpit oder Navigator?
    Die Balanced Scorecard ist vor allem bei Organisationen des Healthcare / Gesundheitswesen und bei Non-Profit Organisationen, die neben der rein finanziellen Perspektive weitere Perspektiven in ihrem Zielsystem verankert haben, verbreitet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Warum nutzen Personalabteilungen die Möglichkeiten moderner HR-Software kaum? Die Erklärungsversuche der Zukunftsinitiative Personal auf einem Roundtable mit dem Personalmagazin: Es liegt am Wollen, Können und Dürfen der Personaler. Manche wollen nicht, weil sie mit ihrer Rolle zufrieden sind und keinen Handlungsbedarf sehen. Manche können nicht, weil ihnen die notwendigen Kenntnisse und Einblicke fehlen. Und manche dürfen nicht, weil sie nicht die nötige Unterstützung in der Geschäftsleitung finden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    29.8.2014
    Die Zahl der Anwendungen für den Versand von Nachrichten auf mobilen Endgeräten, insbesondere Smartphones, steigt kontinuierlich. Die meistgenutzte Anwendung ist weiterhin die E-Mail, was unter anderem die aktuelle ARD/ZDF Onlinestudie belegt. Die Anzahl versendeteter SMS dahingegen ist, nach einem langen Boom, im Jahr 2013 das erste Mal gefallen, von 59,8 auf 37,9 Mrd. in Deutschland (Quelle: Bitkom). Wachsender Popularität erfreuen sich Mobile Messenger sowie Social Media Anwendungen, insbesondere bei jüngeren Nutzern. Die Nutzung dieser Dienste stieg im Jahr 2013 um 203 Prozent (Quelle: Flurry Analytics). Laut einer Pew Research Studie senden und empfangen Mobile Nutzer durchschnittlich 50 Textnachrichten (SMS und Mobile Messages) pro Tag, 18 bis 24 jährige sogar über 100.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-02 14:24:54 live
generated in 3.163 sec